DeMarundia-Post Nr. 1 / 2021

DeMarundia - Post 1 / 2021

Liebe DeMarundia Freunde

Frühling – eine gute Jahreszeit, um Neues zu wagen, Neues zu beginnen. So heben wir denn hiermit die DeMarundia-Post aus der Taufe. In unregelmässigen Abständen werden wir über Süditalien und natürlich speziell über Olivenöl berichten. Der Kontakt zu Dir ist uns wichtig. Wenn Du an weiteren DeMarundia-Postsendungen interessiert bist, kannst Du Dich mittels Link ganz unten eintragen.

Frühling in Apulien
Im Frühling geht aber in Apulien nicht nur bei DeMarundia die Post ab, sondern auch in der Natur. Süditalien gehört zur Klimazone der Subtropen. Die Sommer, vor allem Juli und August, sind trocken und heiss, die Winter sind mild und regenreich (subtropisches Winterregenklima). Der Übergang vom Winter zum Frühling ist in diesem Klima weit weniger abrupt als in den gemässigten Zonen, der Vorfrühling dauert wesentlich länger. Der heisse Sommer hinterlässt verbrannte Erde oder Dürre, „siccità“ wie der Süditaliener sagt. Dann, so gegen Mitte September, wartet Mensch und Natur auf Regen. Die ersten Regenschauer beenden die Vegetationspause und die Natur erwacht. Zuerst beginnt es kaum merklich  zu grünen. Die ersten Wiesenblumen zeigen sich. Man staunt über die freundlichen Farbtupfer mitten im Winter. So im Februar und März geht es dann richtig los. Hier einige aktuelle Beispiele: